Praktikantin Tina

Am vergangenen Freitag wurde unsere Praktikantin Tina feierlich verabschiedet. Wir bedanken uns recht herzlich für Ihren Einsatz und wünschen Ihr für die Zukunft alles Gute.

Küchenbau

Wir sind angekommen und das neue Küchengebäude nimmt langsam Gestalt an. Alle sind hoch motiviert und freuen sich, wieder hier sein zu dürfen. Es gibt für uns wieder Tage voller neuer Eindrücke und wir freuen uns auf positive Ergebnisse in Gambia.

Spendenlauf

Am 7.Oktober fand zum wiederholten Male der alljährliche Spendenlauf für die Kambengo Nursery School an der Wilhelm-Busch-Grundschule statt.

Alle Kinder erfuhren von ihrer Klassenlehrerin im Vorfeld viel über die Kinder und deren Lebensumstände in Gambia, so dass sie mit großem Einsatz an dem Lauf teilnahmen.

Zahlreiche Eltern, Lehrer und Mitglieder des Vereins Kambengo e.V. nahmen an der Veranstaltung teil und sorgten für eine sehr gute Atmosphäre und feuerten Die Teilnehmer des Laufes an.

Das motivierte die Läufer und brachte sie zu sportlichen Höchstleistungen. Denn jede gelaufene Runde brachte einen vorher vereinbarten Geldbetrag für den Verein. In diesem Jahr liefen zum ersten mal auch Lehrer und ein Mitglied des Vereins mit.

Mit diesem Lauf und sportlichen Event kann der Verein vor Ort Großes tun. So errichten wir z.B. im November 2016 ein Küchengebäude in Gambia für die Herstellung der Schulspeisung an der Kambengo Nursery School.

Ohne die Kids, Eltern und Sponsoren wäre das nicht möglich.

Wir danken allen Organisatoren, den fleißigen Läufern der Grundschule, den Teilnehmern, Sponsoren und den Eltern für die bedingungslose Unterstützung!

Musical  “Der kleine Tag”

Die Schülerinnen und Schüler der Mosaik Grundschule führten das  Musical in der Aula der Schule auf und wir waren dazu eingeladen. Es war einfach toll. Es wurde mit einer wahren Begeisterung gespielt und die schwappte auf das Publikum über.Beifall auf offener Bühne!!!! Allen Mitwirkenden, ob groß oder klein, unseren herzlichsten Dank und danke für die Einladung.

Praktikanteneinsätze

Unsere 2. Praktikantin Laura aus Berlin fliegt ebenfalls Anfang November 2016 nach Banjul und plant einen langen Praktikumseinsatz an der Kambengo Nursery School. Vorerst ist sie mit Tina die ersten 6 Wochen zusammen. Wir wünschen beiden eine gute Zeit mit den Kindern und dem Mitarbeiterteam im Schulprojekt.

Am 04. November fliegt Tina aus der Schweiz nach Banjul. Sie wird an der Kambengo Nursery School ein ca. 6wöchiges Praktikum leisten. Die Praktikumsvereinbarung liegt unterschrieben vor und Tina hat signalisiert, dass sie sich auf die Arbeit mit den Kindern in der Schule sehr freut –  wir auch.

Berufsausbildung in Gambia

Bei einer Recherche zum Thema Berufsbildung in Gambia hier ein authentischer Bericht von Habib, einem Zimmermann aus Gambia. Der Tischler Habib beschreibt, wie eine traditionelle Zimmermannslehre aussieht.

Die Eltern eines Jungen kommen zu ihm und bringen Kolanüsse, ein traditionelles Geschenk bei allen wichtigen Angelegenheiten. Sie bitten ihn, ihren Sohn als Lehrling anzunehmen. Wenn er Bedarf hat, nimmt er ihn, wobei es keine Rolle spielt, ob oder wie lange der Junge zur Schule gegangen ist. Habib selbst durfte nicht zur Schule gehen, weil sein Vater glaubte, durch westliche Erziehung kämen die Kinder zum Trinken von Alkohol. Habib meint, ein Schulabgänger würde besser und schneller lernen. Der Lehrling bleibt zwischen 2 bis 3 Jahre bei ihm und bekommt mehr und mehr Aufgaben. Geld bekommt er nicht, höchstens mal ein paar Dalasis Taschengeld, wenn es einen besonders guten Auftrag gab. schließlich wird er beweisen, was er kann und wenn seine Arbeit gut ist, erklärt Habib ihn zum qualifizierten Zimmermann. Nun darf er sich eigene Aufträge suchen, bleibt aber weiterhin mit
seinem Meister verbunden, d.h. dass er ihn von Aufträgen informiert und sie eventuell mit dem Meister zusammen ausführt. Habib selbst , er ist ca 50 Jahre alt, arbeitet auch heute noch mit seinem Meister zusammen. Mit seiner langen Erfahrung kann Habib heute gut kalkulieren, sagt aber, dass dies oft das Problem der Burschen ohne Schulbildung ist.


Nach dem die Decken in den Klassenräumen montiert sind , haben nun die Wände ebenfalls eine malermäßige Behandlung erfahren. Vom örtlichen Schlosser sind außerdem für jeden Klassenraum entsprechende Regale angefertigt worden. Ab sofort können alle Kinder dort ihre Trinkflasche und Schultaschen geordnet abstellen.

20151130_121114.jpg

20151130_105330.jpg

20151114_171133.jpg

Das fertige Wandbild wird von allen bestaunt – ein wahres Schmuckstück auf dem Schulgelände.

20151122_143832.jpg

Letzte Handgriffe an dem neuen Dach des Sanitärtraktes.

November 2015

Dank der fleißigen Vereinsmitglieder und den einheimischen Helfern vor Ort, wurde an der Schule in den letzten Tagen eine Menge geschafft. Neben den bereits erwähnten Wandverschönerungen und der Installation der Sportgeräte wurde nun auch das Dach der Toilettenanlage mit einer neuen Konstruktion abgedichtet. Des weiteren ist die Decke im Klassenraum in Nursery 2 nun mit Deckenplatten aus Holz erneuert wurden.

2015-11-22 12.57.34.jpg2015-11-22 11.02.01.jpg2015-11-22 10.59.29.jpg

Turnstangen in Gambia

Die gespendeten Reckstangen sind auf dem Schulgelände installiert und wurden am letzten “Sport-Freitag” mit großer Freude und Begeisterung von den Kinder der Kambengo Nursery School eingeweiht. Zum ersten mal in ihrem Leben haben die Kinder an solch einer blanken Stange turnen können. Einige waren sehr geschickt und andere wiederum taten sich sehr schwer. Sie kannten diese Art von Sportgerät noch nicht.

Nochmals vielen Dank für die Spende an http://www.turnstangen.de/

2015-11-19 17.03.26.jpg

P1010218.JPG

2015-11-22 10.56.45.jpgP1010216.JPG

Endlich sind die langersehnten Stahlschränke angekommen. Sie wurden in den drei Klassenzimmern aufgestellt und mit einer Grundausstattung an Schulmaterial versehen.
schrank.jpg 

Seit einer Woche sind wir jetzt wieder vor Ort. Bei feucht-heißem Klima haben wir schon einige Dinge erledigt. Durch die abklingende Regenzeit sind viele Straßen nur schwer passierbar, aber die Vegetation ist unglaublich üppig. Trotz der schwierigen Lebensumstände begegnen uns die Einheimischen wieder sehr herzlich. Gestern Abend fand die schon traditionell gewordenen “welcome-party” statt. Die Kinder sagen und tanzten. Es war sogar das Lied “Bruder Jakob” dabei. Wir freuten uns sehr über die kleinen Willkommenspräsente. Nach anfänglichen organisatorischen Schwierigkeiten konnte die Frühstücksversorgung erfolgreich gestartet werden. An dieser Stelle ein ganz, ganz herzliches Dankeschön an alle Unterstützer, dass wir gemeinsam diesen großen Schritt gehen konnten. Die Kinder sind satt und glücklich. Unser Container aus Deutschland ist ebenfalls im Hafen von Banjul angekommen.

– Sponsorenlauf –

Am 02.10.2015 war es wieder soweit. Bei schönem Wetter liefen die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Wilhelm Busch auf dem Sportplatz der Schule ihre Runden für die Kinder der Kambengo Nursery Schule in Sukuta/ Gambia. Was war das für ein buntes Treiben.

Nach dem Startkommando liefen die Schülerinnen und Schüler, was das Zeug hält. Man hat gesehen, dass sie es mit Begeisterung taten und noch so nebenbei ganz stolz erzählten, wie viel Cent bzw. Euro die Eltern, die Verwandten und Bekannten für eine Runde zahlen wollten. Oh, da wird wohl wieder ein ganz schönes Sümmchen für das Schulprojekt in Gambia zusammen kommen.

Mitglieder unseres Vereines waren während des Laufes anwesend und sparten nicht mit Lob, besonders bei denen, die sich etwas schwer taten, aber trotzdem kämpften.

Spons.lauf.Buschsch.2015.jpg

Ganz wichtig: zu Beginn des Sponsorenlaufes, wurde von den “Lavendelkindern” der Grundschule Wilhelm Busch dem Vereinsvorsitzenden ein Betrag von 100,00 € mit einem liebevoll gestalteten symbolischen Scheck überreicht. Ein herzliches Dankeschön an die “Lavendelkinder”. Das Geld und der Scheck gehen im Oktober 2015 mit nach Gambia.

Lavendelspende2015.jpg

Allen Schulkindern, dem Lehrerteam, den Eltern, Verwandten und Bekannten ein ganz herzliches Dankeschön für ihre Bemühungen: