Historie

Historie

Bis heute gibt es in Gambia / Westafrika keine staatlichen Vorschulen, welche aber für das Erlernen der englischen Sprache von großer Bedeutung sind.

In den Familien wird meist kein Englisch, sondern Wolof, Mandinka oder eine andere afrikanische Sprache gesprochen. Bereits in der Grundschule findet der Unterricht allerdings in englischer Sprache statt. Kaum zu glauben, aber der Besuch einer Schule scheitert meist schon hier an den Sprachkenntnissen. Darum kommt dem Besuch einer privaten Vorschule diese enorme Bedeutung zu und legt den Grundstein für eine vernünftige Schulbildung der Kinder.

So begann es auch bei uns mit einer kleinen Vorschule… Bereits vor der offiziellen Gründung des heutigen Vereins wurde am Aufbau der Vorschule gearbeitet.

2005:

In kleinen Schritten wurde mit der Renovierung eines alten Schulgebäudes aus Lehm begonnen. Zudem wurde eine Toilettenanlage mit 3 Toiletten errichtet. Zu dieser Zeit besuchten ca. 30 Kinder die Vorschule.

2008:

In diesem Jahr fand die Gründung des heutigen Kambengo-Project-Gambia e.V. statt und es erfolgte die Eintragung ins Vereinsregister. Zugleich lag die Anerkennung der Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt vor. Durch die Verschlechterung des baulichen Zustandes unseres Schulgebäudes begannen auch bereits die Planungen für den Bau von Ersatzgebäuden.

2009:

Beim Bildungsministerium in Gambia wurde der Antrag auf Registrierung der Nursery School gestellt. In diesem Jahr wurde ein Wasseranschluss auf dem Schulgelände installiert.

2010:

Dem Antrag auf offizielle Registrierung unserer Schule wurde vom Bildungsministerium stattgegeben und es erfolgte direkt die Einweihung des ersten neuen Schulgebäudes mit zwei Klassenräumen.

2011:

Abschluss eines Memorandums of Understanding zwischen dem Ministerium für Bildung und dem Kambengo-Project-Gambia e.V. zur Führung der Nursery School. Zudem liegt nun die notarielle Beglaubigung für die Landerweiterung vor.

2012:

Durch die Anstrengungen des Vereines, der Eltern, der Ältesten, eines Abgeordneten und des Gouverneurs bekam der Verein vom Bürgermeister das erforderliche Land für die Erweiterung der Schule. Somit konnte in 2012 das zweite neue Schulgebäude mit einem Klassenraum, einem Lehrerzimmer sowie einem Lagerraum eingeweiht werden. Die Toilettenanlage wurde auf 7 Toiletten erweitert.

Somit konnte eine hohe Qualität der Gebäude sowie der Einrichtung erreicht werden. Es gibt nun einen Wasser- und Stromanschluss auf dem Schulgelände.

Mittlerweile besuchen knapp 100 Kinder den Unterricht und es werden drei qualifizierte Lehrer, stundenweise ein Koranlehrer, eine Reinigungskraft und ein Nachtwächter beschäftigt.

2013:

Errichtung des dritten Gebäudes: Einem 1. Hilfe-Raum und einer Praktikantenunterkunft auf dem Schulgelände. Zudem erfolgte die Einstellung eines weiteren qualifizierten Lehrers, eines Lehrerassistenten und einer zweiten Reinigungskraft.

2014:

Die Gebäude werden immer wieder auf den aktuellen Stand gebracht und weiterentwickelt. So wurde z.B. mit der Installation von Zwischendecken in allen Klassenräumen zur Reduzierung der Temperaturen begonnen. Ein Wasserturm mit einem 2000-l-Wassertank wurde errichtet und bietet die Gewähr für eine kontinuierlich Wasserbereitstellung.

2015:

Gambia wird aufgrund der Ebola-Krise von einem Großteil der Touristen gemieden, was deutlich am Einkommen der Bevölkerung und deshalb auch an den Kindern zu spüren ist. Somit fiel der Startschuss für die tägliche Frühstücksversorgung. „Ein leerer Magen lernt nicht gerne.“

2016:

Es erfolgte der Neubau eines Küchengebäudes für die Zubereitung der Frühstücksversorgung und ein weiterer qualifizierter Lehrer wird eingestellt.

2017:

Es wird Zeit für den nächsten Schritt! Immer wieder wird uns der hohe Qualitätsstandard der Schule und das hohe Bildungsniveau unserer „kleinen Absolventen“ bestätigt. Nur wie geht es dann weiter? Das Projekt einer weiterführenden 6-zügigen Grundschule (engl.: Primare School oder Lower Basic School) wird ins Leben gerufen. Ein Grundstück mit 2.500qm in der Nähe unserer Vorschule wurde gemietet und mit dem Bau der Gebäude begonnen.

Mehr Infos finden Sie in der Rubrik Reiseberichte.

KAMBENGO-PROJECT-GAMBIA E.V.
Schulen in Sukuta/Sanchaba Gambia/ Westafrika