Welttag gegen Kinderarbeit

Laut Unicef muss fast jedes 10. Kind weltweit arbeiten gehen, statt in der Schule lernen zu dürfen oder zu spielen. Besonders die Kinder in Afrika und Asien müssen darauf verzichten. Das Alter der Kinder, die den Unterhalt für ihre Familien mitverdienen müssen, liegt zwischen 5 und 17 Jahren. 

Was könnt ihr tun?
Kauft nur Sachen, die ohne Kinderarbeit hergestellt wurden. Achtet auf Siegel wie “Fair” oder “Fair Trade”.

Das Wichtigste aber ist: 
Den Kindern muss es ermöglicht werden, dass sie zur Schule gehen können. Sie müssen etwas lernen, später eine Ausbildung machen, um dann einen Beruf ausüben zu können. Das sollte unser aller Ziel sein!!!

Kambengo auf dem Hobby-Wohnmobil-Treffen

Das beliebte Hobby-Wohnmobil-Treffen, dieses Jahr im Mai 2019 in Bernkastel Kues, war wieder rundherum eine tolle Sache. Es hat alles gepasst: Stellplatz, Essen, angebotene Fahrrad- und Wanderangebote und Grillen am längsten Forumstisch, viele Gespräche und gute Laune.

Nachdem die Sonne fast untergegangen war, konnte im Zelt unser Schulprojekt in Sukuta in Wort und Bild gehört und gesehen werden. Alle waren begeistert.  Die Organisatoren Anke und Olaf haben auch in diesem Jahr wieder mächtig für unser Projekt geworben und es ist ein vierstelliger Spendenbetrag zusammen gekommen – echt toll. 

Einen herzlichen Dank an alle und an Anke und Olaf im Besonderen.

Schüler unterstützen Schüler!!!

Letzte Woche wurde der Verein eingeladen, um in der Grundschule Nalbach, im Saarland, über das Schulprojekt sowie das Leben in Gambia zu berichten. Die Schüler waren sehr interessiert und beeindruckt. Die Klasse 4b spendete spontan 100 Euro aus der Klassenkasse für die Kinder in der Nusery School.

Vielen Dank allen Kindern aus der Grundschule Nalbach, der Schulleiterin Frau Bilsdorfer sowie dem Förderverein für das Interesse und die Unterstützung.

Welthunger-Index

Der diesjährige Welthunger-Index ist ein erneuter Aufruf zum Handeln gegen Hunger, Flucht und Vertreibung. 
Gambia wurde in die Schwerekategorie “ernst” eingegliedert. 

https://www.globalhungerindex.org/de/gambia.html


Die Lebenserwartung liegt bei 60,5 Jahren, es gibt eine hohe Arbeitslosenrate und geringe Zukunftsperspektiven. 
Langfristige Lösungen sind unter anderem Zugang zur Bildung, Ausbildung und Beschäftigung.

Nähere Informationen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Welthunger-Index

Bananenernte in der Nursery School

Diese riesige Bananenstaude wurde von einem der Bananenbäume in der Nursery School geerntet. 
Die Staude wird dann an einen schattigen Ort gebracht, um zu reifen. 
Unsere Schüler bekommen die Bananen in der Frühstückspause. Das ist gut, denn diese Frucht ist ein guter Energiespender und enthält viel Kalium sowie Ballaststoffe.

Sommerfest der Wilhelm Busch Grundschule in Königs Wusterhausen

Heute war eine Vertretung des Vereins beim Sommerfest der Wilhelm Busch Grundschule in Königs Wusterhausen. Wir präsentierten uns mit einem Stand. Heiß begehrt bei den Kindern waren Armreifen, Ketten und kleine Holztiere. Alles aus Gambia! Das war für die Schüler aufregend und machte sie stolz.

133,50 Euro wurden heute eingenommen, die in das Projekt fließen. Die Kinder und Besucher des Festes gaben gerne das Geld für Gambia. Vielen Dank!!!

Mitgliederversammlung 2019

Gestern fand unsere jährliche Mitgliederversammlung statt. Es wurde viel diskutiert und es wurden Beschlüsse gefasst, um das Projekt in Sukuta weiter vorwärts zu bringen und zu unterstützen.

Diese JHV war sehr emotional, da unser langjähriger Vereinsvorsitzender 
Jochem Raschke seinen vorzeitigen Rücktritt bekannt gab. Er und seine Frau Gudrun haben über Jahre den Verein geführt, viele Projekte zum Entstehen gebracht, sind oft mehrfach im Jahr vor Ort gewesen, damit geprüft, gebaut und unterstützt werden konnte. Eine wirklich großartige Leistung, die beide vollbracht haben. DANKE!!
Beide bleiben dem Verein als aktive Mitglieder erhalten.
Das muss auch sein, denn der neue, kommissarische Vorstand wird oft die Hilfe und Beratung der Beiden benötigen.

Der neue Vorstand besteht aus:

Katja Quednau 1. Vorsitzende
Beate Splettstößer 2. Vorsitzende
Christian Strobl Schatzmeister

Susann Hoepfner erweiterter Vorstand
Karsten Dornheim erweiterter Vorstand
Kai Pagels erweiterter Vorstand

Gemeinsam mit all den Mitgliedern des Vereins möchten wir bis zur nächsten JHV vieles entstehen lassen und weiter voranbringen.

Rallye Dresden -Dakar-Banjul

Unsere Schulsachen sind in der Nursery School angekommen.
Fast 4 Wochen waren sie unterwegs. Als Dankeschön für die Ralleycrew kocht Bintou ein leckeres Benachin. Danke Burkhard & Crew!!!

Bintou ist eine echte Perle und ein großer Gewinn für die Nursery School. Sie sorgt jeden Tag dafür, dass auf dem Schulgelände alles erstrahlt.
Vielen Dank Bintou!!!

Besuch vor Ort

Für eine Woche ist Gudrun, Mitglied unseres Vereins, vor Ort in Gambia. 

Sie wird schauen, wie die Abläufe in der Nursery School und in der Primary School sind, wie die Frühstücksversorgung läuft, ob es bauliche Mängel gibt, sie wird mit dem Schulleiter Mr. Saidy in den Erfahrungsaustausch gehen…

Wir sind auf ihre Berichte gespannt.

Abwassergrube

Es ist geschafft!

Nach 2 monatiger Bauzeit wurde nun die 3. Abwassergrube in der Nursery School fertiggestellt.

Unser Dank gilt all die fleißigen Helfern.