Das gambische Schulsystem

Das gambische Schulsystem ist an das britische Schulsystem angelehnt. Zwischen 4 und 6 Jahren sollten die Kinder eine Vorschule besuchen, im Anschluss dann die 6 jährige Primary School. Nach Eignung geht es dann von der 7. bis zur 9. Klasse in die Secondery School. Natürlich kann man auch in Gambia ein Abitur ablegen, um dann zur Universität gehen zu können.

Aber all dies ist der breiten Masse nicht möglich, denn es gibt keine Schulpflicht.

Nur 69 von 100 Kindern werden überhaupt eingeschult. 
Die Klassenstärken betragen zwischen 60 und 70 Schülern. 
Schulen mit 1500 bis 2000 Schülern sind keine Seltenheit. 
Der Unterricht wird auf Englisch abgehalten. Das ist für Erstklässler ein Problem, denn viele sprechen nur Mandinka, Wolof oder andere Stammessprachen.
Kinder, die eine Vorschule besuchen, haben Glück, denn sie werden auf das Englische vorbereitet. Jedoch gehen nur 29 % der Kinder in die sogenannte Nursery School, da nicht flächendeckend ausgebaut.

Mit unserem Projekt wollen wir den Kindern mit dem Zugang zur Bildung eine chancenreichere Zukunft ermöglichen.

KAMBENGO-PROJECT-GAMBIA E.V.
Schulen in Sukuta/Sanchaba Gambia/ Westafrika