Morgen geht es für eine kleine Reisegruppe nach Gambia ins Schulprojekt.

Sie werden noch etwas von den Feierlichkeiten zum Opferfest mitbekommen, da morgen der letzte Feiertag ist.

4 Tage lang wird ausgiebig mit der Familie und den Freunden gefeiert. Schafe werden als Opfergabe geschlachtet, es wird gemeinsam gegessen, die Kinder gehen in sehr festlicher Kleidung durch die Straßen und sammeln Süßigkeiten. Die Straßen sind verstopft, weil jeder irgendwohin möchte, um zu feiern.

Dennoch sind alle gut gelaunt und freuen sich auf diese gemeinsame Zeit.

KAMBENGO-PROJECT-GAMBIA E.V.
Schulen in Sukuta/Sanchaba Gambia/ Westafrika